English Setter

Über uns

sanka2-web.jpg

Von Kind an liebe ich Tiere. Geprägt auf Hunde wurde ich durch die Jagdterrier meines Onkels.

Der erste eigene Hund - eine 8 Monate alte Schäferhündin war aus dem Tierheim. "Sanca" wurde 14 Jahre alt und war ein verlässlicher Schutz- und Haushund.

Da sie auf einem Ohr nichts hörte wurde sie ausschließlich auf Sichtzeichen von mir abgeführt, was sehr gut funktionierte.

 
scannen0005.jpg

Ein Dobermannrüde folgte. Leider verstarb Rico viel zu früh bei einem Verkehrsunfall.

An dieser Stelle sei gesagt, dass jeder Hundebesitzer sehr gut versichert sein sollte. Ein Dobermann ist eine Rasse für erfahrene Hundeführer - wenn er richtig beschäftigt wird, ist er eine Bereicherung für jeden Hundeliebhaber.

 
scannen0002.jpg

Sehr spannende Jahre verbrachte ich anschließend mit 2 Bouvier de Flandres Brüdern, die zu Hause eine Seele waren und im Schutzdienst geführt, sehr überzeugend arbeiteten. Dass sich zwei Brüder sehr gut ergänzen können, gibt es nicht nur bei Menschen - "Billy & Charly" bewiesen in ihrem ganzen Hundeleben - 12 und 13 Jahre - ein perfektes Zusammenspiel. Zwei Rüden vom selben Wurf zu halten wurde in meinem Umfeld sehr bezweifelt. Ich habe mit meinen 2 Buben das Gegenteil bewiesen.

Rassewechsel

Warum ich immer wieder die Rasse wechselte ist schnell erklärt:

Es gibt einfach zu viele tolle Hunderassen und man kriegt nie den selben Charakter, den man gerade hatte.

 

Die Rückkehr zu Jagdhunden

ying_yang_hanna_002.jpg

Ein mittelgroßer, schöner Hund mit toller Fellfärbung und vom Gemüt eher auf der ruhigen Seite sollte es sein.

Jeder Tag ohne Hund ist ein schlechter Tag. Einen Tag nachdem "Charly" in den ewigen Jagdgründen angelangt war - machte ich mich auf die Hundesuche. Beim Österr. Setterclub erfuhr ich, daß in Kärnten bei Fam. Fanzott eine schöne Hündin gewölft hatte.

Am selben Tag habe ich meine Frau von der Arbeit abgeholt - und ab nach Kärnten! Strong willed Roses "Amy" - eine wunderschöne tricolor Hündin wurde unser neues Familienmitglied. 1 Jahr später - nur kurz zum Welpenschauen nach Kärnten - fuhren wir mit Hündin "Blue" nach Hause. Hunde zu züchten ist ein lang gehegter Traum von mir. "BLUE" wird die Stammmutter unserer Zucht werden.

Der Zuchtname "Two Faces Harlekin" soll zum Ausdruck bringen das der English Setter ein Hund mit "zwei Gesichtern" ist.

  1. Ein passionierter Jäger im Feld
  2. Ein verschmustes Familienmitglied.
 
murmelvereiste_hanna_010.jpg

Da noch ein bißchen Schwung in die Bude gehörte kam für die Baujagd ein Terriermädchen ins Haus. "Hanna" von der Nordkette - die Turbomaus.

Ich habe Menschen kennengerlernt - und Tiere lieben.

Es werden immer Hunde um mich sein!

 

 Viel Spaß auf meiner Seite,

Euer Setterjoe